Barry Amor – Vorstandsvorsitzender

Die mehr als 40 Jahre umfassende erfolgreiche Tätigkeit von Barry beinhaltet neben Stationen in der Telekommunikationsbranche und bei Industrieunternehmen auch Tätigkeiten in der Informationssystemindustrie. Der Schwerpunkt seiner Aufgaben lag hierbei darin, feste Grundlagen für Organisationen zu schaffen, welche beabsichtigen, eine Vielzahl an komplexen Produkten zu entwickeln und zu exportieren und sich hierbei auf industrielle und kommerzielle Anwendungen spezialisieren. Barry hat im Laufe der Zeit ein solides Verständnis für Thematiken entwickelt, welche sich mit dem Aufbau von exportorientierten Geschäften beschäftigen. Hierbei war er vor allem in Südostasien, den USA und Neuseeland tätig.

Mit ausgeprägtem Fachwissen in den Ingenieurswissenschaften ausgestattet, begann Barry seine Laufbahn in der Telekommunikationsbranche. Danach erwarb er sich großes Wissen in den Bereichen der industriellen Automatisierung, Bergbauausrüstungen, Computer- und Telekommunikationshardware und Softwarelösungen für Firmen. Die praktische Erfahrung, welche er bei Gründungen von Unternehmen in verschiedenen dieser Sektoren gesammelt hat, versetzen ihn in die Lage, ein Gesamtbild sowohl der verschiedenen Arbeitsschritte, als auch des Unternehmerischen Umfeldes zu erkennen. In seiner weiteren beruflichen Tätigkeit war er für die Gründung eines Unternehmens tätig, welches einen neuen Maßstab für die Resourcenplanung im Unternehmen für Organisationen mittlerer Größe gesetzt hat. Diese Systeme verfügen über eine wachsende Kundenbasis in nationalen und internationalen Märkten. Als Vorstandsvorsitzender war er sowohl mit der Produktentwicklung, als auch mit dem Marktwachstum beschäftigt. Dort erwarb er tiefe Einblicke in das Verständnis für öffentliche Förderungen in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Exporte und Steuererleichterungen für Unternehmen die an der Spitze der Technologieentwicklung tätig sind. Diesem Unternehmen ging ein Projekt voraus, in dem die Restrukturierung und den Verkauf eines großen Vertriebs für Soft- und Hardware verantwortete. Ebenfalls war er für Firmen tätig, die sich mit dem Verkauf von industrieller Steuerungstechnik, Computerteilen und spezialisierter Ausrüstung für den Einsatz in der Bergwerks- und Ölindustrie beschäftigen.

In den vergangenen Jahren war Barry vor allem in der Beraterbranche tätig und arbeitete unter anderem für Gramercy Venture Advisors. Barry hat seinen Wohnsitz in der australischen Stadt Brisbane.

Barry Lowndes – Direktor
Barry Lowndes bringt bei Microskin eine Fülle von Wissen und Verständnis aus der Sicht des Managements ein. Vor seiner Zeit bei Microskin, war Barry verantwortlich für die Sicherheitsbelange bei der Einzelhandelsgruppe Miller. Diese betreibt mit 3000 Mitarbeitern mehr als 600 Ladengeschäfte. In seiner Verantwortung lag vor allem, Richtlinien und Verfahren zu entwickeln, welche die ständig wachsende Herausforderung zur Unternehmensverschlankung lösen sollten, die Bekämpfung von Diebstählen und die Schulung von Mitarbeitern. Barry beaufsichtigte das Tagesgeschäft sämtlicher Gruppenleiter, einschließlich der Umsetzung von Zielen und Strategien für die Geschäftsführer. Zum Ende seiner Tätigkeit bei Millers war Berry als Vorsitzender des Ausschusses zur Unternehmensverschlankung tätig. In dieser Funktion implementierte er für die Aktionäre wichtige Verschlankungen. In der letzten Zeit hat sich Barry aus dem aktuellen Tagesgeschäft von Microskin zurückgezogen. Dennoch ist er aktiv als Direktor involviert.

David Merson – Direktor

David Merson war 21 Jahre lang Geschäftsführer der Mincom Limited, einem Unternehmen, welches er im Jahr 1979 gründete. Während seiner Tätigkeit bei Mincom entwickelte sich diese Firma zu Australiens größtem Softwareentwickler und –Exporteuer mit über 1200 Mitarbeitern, einem Jahresumsatz von $200 Milionen und einer weltweiten Marktführerschaft in zahlreichen Softwarekategorien.

Scott McTaggart – Direktor
Scott Mc Taggart ist ein erfahrener Investor und Unternehmensberater mit Erfahrung als Anteilseigner und Direktor bei MezurX Pty Ltd (Bohrtechnik) und Euclideon Pty Ltd (3D-Grafiken). Scott arbeitete zu erst als Lehrer und dann als Softwareentwickler bei Mincom. Hier war er auch federführend an der Veräußerung der Erdöltechnologiebranche von Mincom und dem Verkauf von Mincom beteiligt. Danach arbeitete er bei Paradigm Geophysical, Shell und GeoSource, bevor er zum Lehrbeauftragten an der Universität von Quensland ernannt wurde. Dort war er verantwortlich für die Leitung der zwei erdwissenschaftlicher Infrastrukturunternehmen ACcESS und AuScope, welche sich in staatlichem Eigentum befinden. Er verfügt über einenBachelorabschluss in Geophysik.